Rettet uns die Gaspreisbremse?

Quelle: Wagenknechts Wochenschau vom 29.09.2022: "Zum 1. Oktober sollte eigentlich die Gasumlage eingeführt werden, mit der man Verbraucher über die explodierenden Energiepreise hinaus noch zusätzlich schröpfen wollte. Allerdings ist diese Idee der Ampel inzwischen selbst peinlich und nachdem GRÜNE, FDP und SPD sich in den letzten Wochen gegenseitig den schwarzen Peter zugeschoben haben, wurde heute der „große Doppel-Wums“ verkündet: Mit einem 200 Milliarden schweren „Abwehrschirm“, finanziert über ein weiteres Sondervermögen, sollen wir uns für den weiteren Wirtschaftskrieg wappnen. Wer für diesen Kredit am Ende aufkommen soll und wie man langfristig eine Deindustrialisierung verhindern will, darauf liefert die Ampel allerdings noch immer keine schlüssige Antwort.

“Der Schritt von der weltweit führenden Industrienation zum Industriemuseum war noch nie so klein”, warnt der Verband der Chemischen Industrie. Deutschland droht eine Abwanderung wichtiger Industrien“, stellt man selbst im Kanzleramt fest und auch unser Wirtschaftsminister hat inzwischen einen “Schwelbrand” entdeckt und jammert nun, dass teilweise schon die Hütte brennt und Dauerschäden für die deutsche Wirtschaft drohen. Doch warum hilft unsere Regierung den USA “to make America great again” - obwohl die Kehrseite dieser Politik darin besteht, dass Deutschland deindustrialisiert und entsprechend verarmen wird? Im Video der Woche spreche ich darüber, welche staatlichen Eingriffe in den Energiemarkt sinnvoll und mehr als überfällig wären, was ein Gaspreisdeckel für Verbraucher und die Industrie kosten würde und warum ich denke, dass es keine Alternative dazu gibt, mit Russland über eine Wiederaufnahme von preiswerten Energielieferungen zu verhandeln:

Quellen:

RND: „Umfrage: Viele mittelständische Unternehmen fürchten um ihre Existenz“: https://bit.ly/3CjYq5n

Handelsblatt: „So will der Staat Unternehmen im Kampf gegen die hohen Strom- und Gaspreise helfen“: https://bit.ly/3frIo0o

Handelsblatt: „BDI -Produktion wegen hoher Energiepreise teilweise runtergefahren“: https://bit.ly/3y1bKJi

Handelsblatt: „Wer trägt die Lasten des massiven Gaspreis-Anstiegs?“: https://bit.ly/3UR5QEs

Handelsblatt: „Deutsche Unternehmen bauen ihre Standorte in den USA immer weiter aus“: https://bit.ly/3CmCMxG

Handelsblatt: „Wirtschaftsforschungsinstitute prognostizieren erstmals Rezession und Schaden von bis zu 150 Milliarden Euro“: https://bit.ly/3fxyk6h

Focus: „Habeck über deutsche Wirtschaft: ,Teils brennt schon die Hütte’“: https://bit.ly/3E0q3St

FAZ: „So funktioniert der Strommarkt“: https://bit.ly/3frKmOk

Merkur: „Gaspreisbremse im ,Energiekrieg’: Scholz kündigt 200-Milliarden-,Abwehrschirm’ an – Union skeptisch“: https://bit.ly/3M0b64Q

Welt: „Ausgerechnet Frankreich importiert mehr russisches Flüssiggas als je zuvor“: https://bit.ly/3rhW4xD

RND: „25 Prozent aus Russland - Spanien kauft so viel russisches Gas wie nie“: https://bit.ly/3RoIgfe

Der Standard: „EU-Kommission fordert Preisdeckel für russische Gasimporte und teilweise Gewinnabschöpfung von Energiefirmen“: https://bit.ly/3rjKIJG

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: „China verkauft russisches Gas mit Preisaufschlag nach Europa“: https://bit.ly/3DZIPcB

Focus: „Der Scholz-Deal mit den Scheichs reicht hinten und vorne nicht“: https://bit.ly/3UQrFUQ

Tagesschau: „Deutschland erhält Flüssiggas aus Emiraten“: https://bit.ly/3M0KnoD

Deutschlandfunk: „Energiekrise - Gasverband rechnet mit sinkenden Preisen in den nächsten 18 Monaten“: https://bit.ly/3ULPq0a

Spiegel: „Fracking - US-Regierung wirbt für ,Freiheitsgas’“: https://bit.ly/3SN6T6J

Spiegel: „Embargo im Ukrainekrieg Russische Erdölproduktion lässt sich nur schwer ersetzen“: https://bit.ly/3fqrvmO"

About us

aufstehen bremen


team@aufstehen-bremen.org