22.2.2024 - 21.2.2025
  • Friedensmahnwache zwischen dem Blumenmarkt und Sögestraße (immer Donnerstags)

    Datum 22.02.2024 17:00 - 18:00
    Kalender Mahnwachen
    Ort
    Marktplatz Bremen
    22.02.2024 17:00 - 18:00
    [Mahnwachen]
    Friedensmahnwache zwischen dem Blumenmarkt und Sögestraße (immer Donnerstags)

    Assange Transpi BFFaufstehenBremenJeden Donnerstag Friedensmahnwache, im Winter zwischen dem Blumenmarkt und Sögestraße von 17:00

    ...

    Assange Transpi BFFaufstehenBremenJeden Donnerstag Friedensmahnwache, im Winter zwischen dem Blumenmarkt und Sögestraße von 17:00 bis 18:00 Uhr, sonst auf dem Marktplatz. Gestaltet von vielen unterschiedlichen Friedensgruppen in der Bremer Friedensbewegung, das Bremer Friedensforum ist verantwortlicher Anmelder. Kommt vorbei und gesellt euch dazu. Diesmal mit Schwerpunkt: Solidaritätsaktion für den in London inhaftierten Journalisten und Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks. Das Gericht in London hat am 21. Febr. noch keine Entscheidung getroffen, es soll im März weitergehen. Assange droht die Auslieferung an die USA. Dort drohen ihm 175 Jahre Gefängnis. Die USA wollen an Assange ein Exempel statuieren. "Schon jetzt ist die Pressefreiheit weltweit bedroht, eine Verurteilung von Julian Assange wäre das Ende des investigativen Journalismus. Wikileaks wurde gegründet, um die Wahrheit ans Licht zu bringen oder wie es Julian Assange selbst sagt: Wenn es möglich ist, mit einer Lüge Kriege zu beginnen, ist es möglich, mit der Wahrheit Frieden zu beginnen“. Deshalb setzt sich die #freeassangenow Bewegung dafür ein, dass Assange sofort freigelassen wird.

    Bremen4Assange Collage reduziert
     

  • Palästina Mahnwache vor dem Dom (immer Samstags)

    24.02.2024 11:30 - 12:30
    Mahnwachen

    Palästina Mahnwache vor dem Bremer Dom immer am Samstag von 11:30-12:30 Uhr

    Samstags Palstina Mahnwache Bremen

    pdf-Download des Flyers dazu

    palästina Mahnwache 2024 02 10 Bremer Dom 2

  • Treffen AG Frieden aufstehen Bremen

    28.02.2024 19:00
    Treffen

    Treffen der AG Frieden aufstehen Bremen am Mittwoch, den Mi. 28. Februar 2024 um 19:00 Uhr

    Bei Interesse bitte melden.

    Vorschlag TOPs

    1.) Parteigründung BSW
    - Spende an das BSW durch AG Frieden

    2.) „ Auf Krieg einstellen?
    . Aufrüstung der Bundeswehr
    - NATO Manöver
    . Der Wille zum Krieg ?

    3.) Europa und die NATO
    - Kriegsrhethorik in der EU
    - Atomschild für Europa ?

    4.) Israel
    - Friedenslösung nicht in Sicht
    - Daniel Levin : Konföderation von Israel und Palästina

    5.) Verschiedenes:
    - Julian Assange nach dem Gerichtsurteil
    - Ostermarsch 2024

    • 01_Reiner Braun_20231125
    • 02_Sahra Wagenknecht_20231125
    • 03_Pablo Miro_20231125
    • 04_aufstehen in Berlin 25.11.2023
    • 05_Fronttransparent Berlin _2023-11-25
    • 06_Bremerinnen in Berlin_2023-11-25
    • 07_Der Demozug  Berlin _2023-11-25
    • Aufsehen vor dem Brandenburger Tor 25.11.2023
    • Demo_25.11.2023_vor_dem_Reichstag
    • Krone Schmalz Rede Foto

     

  • Veranstaltung mit Werner Rügemer: "De-Industriealisierung Deutschlands durch den Druck der USA"

    06.03.2024 19:00
    Vorträge
    Heinrich Saal
    06.03.2024 19:00
    [Vorträge]
    Veranstaltung mit Werner Rügemer: "De-Industriealisierung Deutschlands durch den Druck der USA"

    Vortrag von Dr. Werner Rügemer ein. Der bekannte Journalist und Sachbuchautor spricht über die

    ...

    Vortrag von Dr. Werner Rügemer ein. Der bekannte Journalist und Sachbuchautor spricht über die „De-Industrialisierung Deutschlands unter dem Druck der USA“ und gibt Einblicke in die Hintergründe des derzeitigen Wirtschaftsrückgangs. Nach dem Vortrag gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit dem Referenten ins Gespräch zu gehen.

    Der Vortrag findet ab um 19 Uhr im Gemeindesaal der Christengemeinschaft (Heinrichstr. 11) statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

    Rügemer 6. März 2024

  • Buchvorstellung: „Bedrohter Diskurs - Deutsche Stimmen zum Ukrainekrieg“

    18.03.2024 19:00
    Vorträge
    Haus der Wissenschaft
    18.03.2024 19:00
    [Vorträge]
    Buchvorstellung: „Bedrohter Diskurs - Deutsche Stimmen zum Ukrainekrieg“

    Buchvorstellung „Bedrohter Diskurs - Deutsche Stimmen zum Ukrainekrieg“, Hermann Theisen / Helmut Donat

    ...

    Buchvorstellung „Bedrohter Diskurs - Deutsche Stimmen zum Ukrainekrieg“, Hermann Theisen / Helmut Donat (Hrsg.) LINK zum Buch/Donat Verlag
    Montag, 18.03.2024, 19.00 h, Haus der Wissenschaft, Sandstr. 4/5, Bremen

    Veranstalter: Donat- Verlag in Kooperation mit Bundesvereinigung Opfer der NS-Militärjustiz e.V., Bremer Friedensforum und VVN - Bund bremischer Antifaschisten

    Auf 368 Seiten geben die Artikel von 57 Autoren inhaltliche Impulse zur Debatte um den Krieg in der Ukraine, die sich in derzeitigen politischen Diskussion und medialen Berichterstattung kaum finden. Darunter sind Beiträge von bekannten Namen wie Franz Alt, Peter Brandt, Günter Verheugen, Johano Strasser, Christoph Butterwegge, Sahra Wagenknecht und anderen. Elf Bremer Autor*innen sind in dem Buch vertreten.

    Angestrebt wird ein offener Diskurs über Ursachen, Verlauf und Möglichkeiten zur Beendigung des Krieges. Unterschiedliche Auffassungen und gegensätzliche Argumente werden gleichberechtigt zur Sprache gebracht. Um weiteres Blutvergießen und Elend zeitnah zu beenden, sollte jedweden „Siegfrieden“- Parolen eine Absage erteilt werden. Gefordert wird die Rückkehr zu einer Politik der Entspannung, die „Frieden als Ernstfall“ begreift. Die von der Bundesregierung angestrebte Militarisierung der Gesellschaft durch eine „Nationale Sicherheitsstrategie – Integrierte Sicherheit für Deutschland“ oder jüngste Forderungen nach „Kriegsertüchtigung“ werden hinterfragt, abgelehnt.

    Demgegenüber ist zu fragen, welche Friedensimpulse für eine Politik der Verständigung von Bremen ausgehen können?

    Zum Ablauf der Buchvorstellung:

    - Hermann Theisen und Helmut Donat: Warum dieses Buch!
    - Dr. Joachim Schuster, MdEP (SPD) zur Entspannungspolitik
    - Bremer Friedensforum zum Beitrag von Ekkehard Lentz

    Impulse und Nachfragen durch drei weitere Bremer Autoren:
    - Peter Sörgel, Hermann Vinke und Walter Ruffler (sein Beitrag zum Lesen unter diesem LINK)

    Moderation: Günter Knebel, Bundesvereinigung Opfer der NS-Militärjustiz

  • Ostermarsch in Bremen am Samstag 30.03.2024

    30.03.2024 11:00
    Demos

    Ostermarsch 8.4.2023 aufstehen Banner Friedenstunnel Bremenaufstehen Bremen ruft dazu auf, sich am Ostermarsch in Bremen am Samstag 30. März zu beteiligen.

    11 Uhr Auftakt zum Demonstrationsumzug am Friedenstunnel Parkallee/Ecke Hohenlohestraße (organisiert vom befreundeten Bremer Friedensforum)

    12 Uhr Schlusskundgebung Marktplatz. Es spricht Zaklin Nastic, Mitglied des Bundestages (Bündnis Sahra Wagenknecht - Vernunft und Gerechtigkeit)

    Hier eine Rede von Zaklin Nastic im Jnauar 2024 im Bundestag: