Pandemie Vorkehrungen müssen für alle gelten, auch für Soldaten im laufenden Militärgroßmanöver

Update 19.03.2020: *defENDEr endlich abgesagt!* 

manoever coronaWer oder was war hier eigentlich die Bedrohung? Die Bundesregierung sprach davon, dass die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland nicht mehr aufzuhalten sei und empfahl, Veranstaltungen über 1.000 Menschen bundesweit generell abzusagen. Aber Deutschland durfte weiterhin für 37.000 Soldaten (zeitgleich bis zu 13.000) die logistische Drehscheibe spielen für ein gefährliches Kriegsszenario gegen Russland.

Die Führung der norwegischen Streitkräfte hat heute am 11. März entschieden, dass die große internationale militärische Übung Cold Response beendet werden soll. Ein Soldat war an Corona erkrankt, weshalb die dortige Kaserne mit über tausend Soldaten in Quarantäne versetzt wurde. Finnland hatte seine Beteiligung am Manöver bereits abgesagt. Es sollten ursprünglich daran außer den GIs bis zu 15.000 Soldaten aus vielen europäischen Ländern teilnehmen.

Die Lucius-D.-Clay-Kaserne und der Hafen in Bremerhaven haben bereits mit einer Verladung von 1.700 Fahrzeugen einen bedeutenden Teil der Operation geleistet. In Garlstedt , nördlich von Bremen sollten nun bis zu 2.000 US-GIs auf engstem Raum auf Pritschen in Zelten übernachten und verspeisen auf engstem Raum durch deutsche Catering Dienste angeliefertes Essen. Siehe buten un binnen Video dazu.

 

Tausende deutsche Soldaten sollten in den kommenden Wochen in Ostdeutschland und Polen in Camps und Behelfsunterkünften an Übungen teilnehmen. Interessierte das Gesundheitsminister Spahn überhaupt nicht? - Uns stehen harte Wochen und Monate der Pandemie bevor, in denen alle Länder und deren Menschen darin, egal ob in Deutschland oder Russland, in besonderem Maß belastet werden. Wir brauchen endlich Diplomatie und Kooperation statt Provokation und Egoismus.

Innerhalb der Gesellschaft gilt doch: Wir brauchen einen solidarischen Umgang miteinander, um Risikogruppen zu schützen und Situationen wie in China oder Italien zu überstehen.

About us

aufstehen bremen


team@aufstehen-bremen.org