"Unblock Cuba!" - Kundgebung vor dem Bremer Dom am 9. November 2019

unblock cuba screenshot georg 1Video auf Arbeiterfotografie hier

Schluss mit der US-Blockade gegen Kuba! fordern Teilnehmer und Veranstalter der Kundgebung vor dem Bremer Dom am 9. Nov. 2019. Auch in diesem Jahr hat Cuba vor den Vereinten Nationen in New York den Antrag eingebracht, die Blockade Cubas durch die USA zu verurteilen. Am 7. November stimmten nur die USA, Israel und Brasilien gegen Cubas Antrag. Der Stimme enthielten sich die Ukraine und das jüngste NATO-Mitglied Kolumbien. 187 Staaten der Erde verurteilten die Blockade. Barbara Heller vom Bremer Friedensforum: "Wir sind hier, um unsere Solidarität mit Cuba, Venezuela und anderen Ländern zu zeigen, die durch die verbrecherische Politik der Sanktionskriege zerstört werden sollen." Dr Heiner Fechner von der Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen fordert: "Herr Maas, hören Sie auf, der Handlanger der Vereinigten Staaten zu sein!" und "Stoppt den Neokolonialismus in Lateinamerika! Stoppt den transatlantischen Schulterschluss."

00:01 - Barbara Heller, Bremer Friedensforum
05:41 - Doris Achelwilm, Bremer Bundestagsabgeordnete
12:48 - Dr. Heiner Fechner, Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen
25:58 - Frank Schwitalla, Netzwerk Cuba, Bremen Cuba - Solidarität konkret
38:22 - Martha Varinia Valdez-Rojas, Venezolanerin

 

unblock cuba screenshot georg 2Vortrag von Prof. Dr. Norman Paech im Überseemuseum am 5. November 2019

Mitschnitt der Veranstaltung auf Arbeiterfotografie hier

Veranstalter: Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen
(VDJ) Bremen, Bremen-Cuba: Solidarität konkret, Venezuela-Solidarität Bremen, Bremer Friedensforum, BIZ (Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung), IALANA Bremen

Videos: Georg Maria Vormschlag

 

About us

aufstehen bremen


team@aufstehen-bremen.org