Rudolph Bauer: The Great Reset – Der grosse Rückfall (Neuerscheinung Nov. 2021)

Der grosse Rückfall Bauer 2021

Rudolph Bauer: The Great Reset – Der grosse Rückfall
Hygienegemeinschaft – Softtotalitarismus – Überwachungskapitalismus

Alle reden von Corona, Covid-19 und der Corona-Krise. Das Gesundheitsthema – politisch, wissenschaftlich und medial hochgeputscht – führt zu einem virologischen Tunnelblick, der in massenpsychotischer Todesangst ausblendet, dass wir seit Beginn des 21. Jahrhunderts mit elementaren Krisendramen globalen Ausmaßes konfrontiert sind: mit Wirtschafts- und Finanzkrisen, fundamentalen gesellschaftlichen Verwerfungen und einem langdauernden Krisenverlauf, der Politik und Demokratie zunehmend lähmt.

Alle reden von Corona, Covid-19 und der Corona-Politik. Auch das Weltwirtschaftsforum, zusammengesetzt aus „Stakeholdern“ der Politik, von Weltunternehmen und Banken sowie aus zahlreichen, von Multimilliardären geförderten Stiftungen, ThinkTanks und PrivatePublicPartnerships. Das Virus hält die gebannte Aufmerksamkeit der Menschen gefangen, während ökonomische, soziale und politische Umwälzungen verdeckt und geräuschlos in Gang gebracht werden. Stichwort: „Great Reset“ („Großer Umbruch“), das visionäre Thema von Prof. Klaus Schwab und seiner Anhänger vom World Economic Forum.

Alle reden von Corona, Covid-19 und den Corona-Notstandsmaßnahmen. Für die einen dienen letztere der Volksgesundheit. Für die Planer des „Großen Umbruchs“ bilden sie den propagandistischen Flankenschutz für den „Großen Rückfall“: Es werden alte Herrschaftsmuster wiederbelebt, damit die imperialistische Globalherrschaft des Kapitals nicht an den elementaren Systemkrisen zerbricht.

Alle reden von Corona, Covid-19, neuen Corona-Varianten und weiteren Corona-Wellen. Indessen nehmen die alten Machthabermethoden auf täuschende Weise neue Gestalt an: der wirtschaftspolitische Korporatismus der Nazi-Ära heißt neudeutsch Governance und ist gleichbedeutend mit dem digitalen Überwachungskapitalismus; die faschistische Volksgemeinschaft kehrt wieder als medizinisch-pharmazeutische Hygienegemeinschaft; der NS-Terror maskiert sich überwiegend als mundnasenvermummter Softtotalitarismus.

Alle reden von Corona, Covid-19 und der durch das Corona-Virus beschleunigten „Vierten Industriellen Revolution“ (Klaus Schwab). Getarnt als digitale, biowissenschaftliche und klimaneutrale Zukunftskulisse bedeutet die damit verbundene transhumanistische Perspektive einen Rückfall in alte Herrschaftsmuster. Ihre zeitgemäße Verpackung verbirgt die alten Eugenik- und Weltherrschaftspläne.

Alle reden von Corona, Covid-19 und der Corona-Krise. Die Broschüre „The Great Reset – Der Große Rückfall“ nennt die Alternative: den Großen Aufbruch der „Vierten Demokratischen Revolution“.

INHALT: Einleitung: Tunnelblick, Krisen und deutsche Singularität / Krisen aus historischer und wissenschaftlicher Sicht / Die Wirtschafts- und Finanzkrisen / Die Rolle des Corona-Virus / Governance im Überwachungskapitalismus / Gesellschaftliche Verwerfungen / Wen betrifft Covid-19 / Die Hygienegemeinschaft als Massenbasis / Die Politik und Demokratie im Krisenmodus / Das Virus als Ausweg / Das softtotalitäre Corona-Regime / Postskriptum: Großer Aufbruch statt Großer Umbruch / Literaturverzeichnis

Ca. 70 Seiten, 6.-- € , Staffelpreis bei Direktbestellung: ab 5 Expl.: 5.-- € /St.
pad-verlag – Am Schlehdorn 6 – 59192 Bergkamen / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rudolph Bauer, geboren 1939, studierte Germanistik, Soziologie, Philosophie und Politikwissenschaft und promovierte 1967 in Politikwissenschaft. Ab 1972 wurde er an die neugegründeten Universität Bremen berufen. Dort beteiligte er sich an der Konzipierung des neuen Studienganges Sozialpädagogik und er war in mehreren fächerübergreifenden sozialwissenschaftlichen Projekten aktiv. Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit sind die Soziologie gesellschaftlicher Minderheiten, die Analyse der Sozial- und Wohlfahrtspolitik sowie die Analyse Sozialer Bewegungen. Seit 2014 publiziert er vor allem zu Fragen der Militarisierung sowie der Antikriegs- und Friedensbewegung.

About us

aufstehen bremen


team@aufstehen-bremen.org