Zur Unzeit, gegeigt

rudolph bauer zur unzeit gegeigt titel

Der Gedichtband „Zur Unzeit, gegeigt“ von Rudolph Bauer gehört zur Kategorie Politische Lyrik. Diese knüpft an bei Vorläufern wie Heinrich Heine und Kurt Tucholsky, Bert Brecht und Günter Eich, Peter Hacks und Pablo Neruda. Die Nennung solcher Protagonisten kann irreführende Erwartungen wecken. Wie bei ihnen erhebt sich die poetische Stimme des Autors auch heute wieder „zur Unzeit“. Aber sie hat einen unverkennbar eigenen, eigenwilligen, eigensinnigen Klang. Ihr Sound – poetisch „gegeigt“ – ist unterfüttert mit historischer Kenntnis, politischer Klarheit und kritischer Schärfe. Mehr ...

can't fall out of love mit Nirit Sommerfeld & Orchester

Original by Nirit Sommerfeld & ORCHESTER SHLOMO GEISTREICH

Nirit Sommerfeld - voc, lyrics & music * Andi Arnold, cl * Jan Eschke, p * Pit Holzapfel, git, tb * Georg Karger, b * Günther Basmann, dr, perd * special guest: Lili Sommerfeld, background vocals. Nirit Sommerfeld, in Israel geboren, in Ostafrika und in Deutschland aufgewachsen, ist Schauspielerin, Sängerin und Autorin. Sie kehrte 2007 in ihr Geburtsland zurück, entschied sich aber zwei Jahre später aus politischen und persönlichen Gründen nach Deutschland zurückzukehren. Sie beschäftigt sich u.a. mit der israelisch-palästinensischen Realität, ist Mitgründerin von Bündnis für Gerechtigkeit zwischen Israelis und Palästinensern (BIP) und Mitglied des Vereins Jüdische Stimme für Gerechtigkeit in Nahost . Weitere Informationen unter www.nirit.de.

Weiterlesen

working class hero

The Last Internationale covers John Lennon's "Working Class Hero." Recorded during their online Stageit concert on March 26, 2020.

The Last Internationale, eine Rock Band aus New York City mit dem Gitarristen Edgey Pires und der Sängerin Delila Paz. - Der Song "working class hero" wurde 1970 von John Lennon geschrieben und erschien als Song im Album 'John Lennon/Plastic Ono Band' . - John Lennon, ehemals berühmtes Bandmitglied der Beatles, lebte zum Schluss in den USA , New York, und war lange von Ausweisung aus den USA bedroht. Er wurde am 08.12.1980 außerhalb seines Appartments von Marc Chapman ermordet/erschossen. Inzwischen ist anhand offizieller Dokumente auch erwiesen, dass FBI und CIA im Auftrag der Nixon Administration hinter John Lennon hinterherspioniert haben.  Hier unten der Text ...

Weiterlesen

Rudolph Bauer: "März 1920" - acht Sonette

(Weltnetz-Video hier) screenshot titelbildDer Kapp-Lüttwitz-Putsch wurde vor 100 Jahren im März 1920 durch den größten Generalstreik der deutschen Geschichte niedergeschlagen. Die acht neuen Sonette von Rudolph Bauer sind diesem großen Sieg der Arbeiterbewegung und der folgenden Niederlage, herbeigeführt durch Reichswehr und Freikorps, gewidmet. Es war der größte Generalstreik der deutschen Geschichte. "Alle Räder stehen still ... " wurde wahr. Die Arbeiterbewegung zeigte ihre Macht im ganzen Reich. Alle Fabriken und Behörden geschlossen; kein Eisenbahnverkehr, keine Straßenbahnen und Busse, keine Post, keine Telefonvermittlung, keine Zeitungen. In Berlin gab es nicht einmal mehr Wasser, Gas oder elektrisches Licht. Der Kapp-Lüttwitz-Putsch brach nach wenigen Tagen zusammen und die Putschisten suchten das Weite. Kapp floh am 17. März nach Schweden.

Weiterlesen

A cause de Macron - Revolution!

Paris - Demo gegen die geplanten Rentenkürzungen. Performance von AktivistInnen von Attac und Gewerkschaftsgruppen, gekleidet in "Rosie the Riveter", mit erhobener Faust, aber Händen in gelben Geschirrspülhandschuhen, Symbole der Doppelbelastung im Alltag. Die Pariser Demonstration gegen die Rentenreform folgte einem Aufruf eines gewerkschaftsübergreifenden Bündnis aus CGT, FO, FSU, Solidaires, Sud, Unef, UNL und CFE-CGC. Laut CGT beteiligten sich am Samstag, dem 11. Januar, 150.000 Menschen. In ganz Frankreich fanden mindestens 163 Demonstrationen statt mit fast einer halbe Million Demonstrierenden. Die Kämpfe gegen Macrons Rentenkürzungen in Frankreich gehen unvermittelt weiter und verdienen unsere Unterstützung.

Weiterlesen

Begeisterndes Konzert eröffnet „Deutsch-Russische Friedenstage“

02 P1610913bIn der überfüllten Simon-Petrus-Kirche in Bremen-Habenhausen begeisterten drei russische Musiker etwa 300 Zuhörer*innen mit russischer Klassik und Volksmusik. Anna Markova, Violine und Evgeny Cherepanov, Klavier, brillierten mit klassischen Werken aus dem 18. Und 19. Jahrhundert und Gennady Kuznetsov führte mit lebendigen Wortbeiträgen in die musikalische Welt Russlands ein. Im letzten Teil der Darbietungen griff Kuznetsov selbst zur Gitarre und begleitete Anna Markova in ihrem berührenden Gesang russischer Volkslieder. Zum Schluss sangen sie zusammen mit einigen Russinnen aus dem Publikum ein Lied aus dem musikalischen Comic-Film „Bremski Musikanti“ (Bremer Stadtmusikanten) von 1969, das alle Russinnen und Russen kennen.

Weiterlesen

About us

aufstehen bremen


team@aufstehen-bremen.org