Der neue Newsletter von #aufstehen Bremen (Nr 5 vom 30.07.2020)

Download des neuen aufstehen Bremen Newsletters Nr.5 vom 30.07.2020 unter: https://www.aufstehen-bremen.org/images/newsletter/newsletter_nr_5.pdf

posting webiste aufstehen bremen Newsletter nr 5

Die ungerechten gesellschaftlichen Verhältnisse und skandalösen Armutslagen, die uns alle bewogen haben, uns dieser Sammlungsbewegung für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie anzuschließen, haben sich in den letzten Monaten verschlimmert. Die politischen Kräfteverhältnisse und Rahmenbedingungen haben sich leider – zumindest vorübergehend – zu unseren Ungunsten verändert. Die Dringlichkeit ist riesig, den „roten Faden“ wieder aufzunehmen und linke Basisbewegungen mit Herz und Verstand voranzubringen.

Anlässlich des 75. Jahrestages der US-Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki fordern wir von der Bundesregierung: US-Atombomben raus aus Deutschland! Keine Anschaffung von neuen US-Kampfjets für die in Büchel lagernden US-Atombomben! Raus aus der NATO!

Antikriegstag am 1. September11.55 Uhr (fünf vor zwölf) bis 13 Uhr, im Inneren des Denkmals Altmannshöhe, Wallanlagen Innenstadt Bremen. Veranstalter sind: Bremer Friedensforum, DGB Bremen, u.a. ...

Vor 75 Jahren endete der II. Weltkrieg, nach dem I. Weltkrieg die zweitegroße Katastrophe des 19. Jahrhunderts. Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus – das war die große Lehre und die große Mahnung an die nachfolgenden Generationen.

 

Gründungsaufruf kurz

Wir stehen auf
#Aufstehen für soziale Gerechtigkeit und Frieden

Es geht ungerecht zu: In Bremen, in unserem Land, in Europa und auch auf der großen Bühne der Weltpolitik. Profit triumphiert über Gemeinwohl, Gewalt über Völkerrecht, Geld über Demokratie, Verschleiß über umweltbewusstes Wirtschaften. Wo nur noch Werte zählen, die sich an der Börse handeln lassen, bleibt die Menschlichkeit auf der Strecke. Dagegen stehen wir auf: für Gerechtigkeit und sozialen Zusammenhalt, für Frieden und Abrüstung, für die Wahrung unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

Es gibt in der Bevölkerung Mehrheiten für eine neue Politik: für Abrüstung und Frieden, für höhere Löhne, bessere Renten, gerechtere Steuern und mehr Sicherheit. Für höhere öffentliche Investitionen in Bildung und Infrastruktur. Aber es gibt keine mehrheitsfähige Parteienkoalition, die für eine solche Politik steht.

Der Initiatorenkreis der Unterzeichner*innen unterstützt den Gründungsaufruf der linken Sammlungsbewegung #Aufstehen. Auch wir sind von der Notwendigkeit eines gesellschaftlichen Aufbruchs überzeugt. Den Sprachlosen muss eine Stimme und den Unsichtbaren eine Bühne gegeben werden. Wenn die Vielen sich sammeln und nicht mehr vereinzelt bleiben, dann haben sie mehr Macht als die wenigen Privilegierten. Dann können sie ihre Interessen durchsetzen und die Politik in unserem Land verändern. Dann können Sie Menschlichkeit, Frieden, Sicherheit und sozialen Zusammenhalt ganz oben auf die Tagesordnung setzen.

Gemeinsam für ein gerechtes Land in einem gerechten Europa! Miteinander für eine bessere Welt! Dafür lasst uns aufstehen!

Gründungsaufruf

Wir haben kein vorgefertigtes Programm. Der Gründungsaufruf ist die grundsätzliche Gesinnung der Bewegung. Das Programm werden wir gemeinsam mit unseren Anhängern erarbeiten.

Weiterlesen

About us

aufstehen bremen


team@aufstehen-bremen.org