Demonstration gegen den türkischen Angriff auf Rojava und Syrien

DSC08637Fast täglich wird gegen den türkischen Angriff auf Rojava und auf Syrien demonstriert. Der kurdische Verein Birati e.V. hatte für Freitag, 18.10.19 zu einer weiteren Protestdemonstration durch die Neustadt aufgerufen. Teffpunkt war die Haltestelle Huckelriede; von dort ging die Demonstration über die Gastfeld-, Pappel-, Langemarckstraße über den Brill bis zur Domsheide. Die wichtigste Forderung der kurdischen Bewegung ist die Einrichtung einer Flugverbotszone über Nordsyrien, damit das Morden durch die türkische Luftwaffe aufhört und die SDF/YPG/YPJ die Dschihadisten am Boden bekämpfen können. Aus dem Aufruf: "Kommt alle mit euren Freund*innen, mit lauten Slogans und deutlichen Forderungen auf Transparenten und Flugblättern! Ja, es ist anstrengend, fast jeden Tag auf die Straße zu gehen – aber nur durch massiven öffentlichen Protest können wir etwas bewirken. Es brennt in Rojava, die kurdischen und internationalen Freund*innen dort brauchen unsere Solidarität!"

DSC08655DSC08645DSC08647

About us

aufstehen bremen


team@aufstehen-bremen.org