E-MailDruckenExportiere ICS

AG Wohnen & Stadtentwicklung

Titel:
AG Wohnen & Stadtentwicklung
Wann:
Di, 22. November 2022, 19:00 h
Wo:
Ambulante Suchthilfe Bremen - Bremen , Bremen
Kategorie:
Treffen

Beschreibung

Treffen der AG Wohnen & Stadtentwicklung, verschoben auf Dienstag 22. Nov. 2022 um 19:00 Uhr in den Räumen der ASH Bremen, Bürgermeister-Smidt-Str. 35, Sporlederhaus.

Themen fürs nächste Treffen:

1. Einmischung in den kommenden Bürgerschaftswahlkampf (Presserklärung) aufbauend auf dem Beitrag vom Herbst 2021: Soziale Spaltung der Stadt...: https://www.aufstehen-bremen.org/index.php/theme-styles/ag-wohnen/812-soziale-spaltung-in-bremen-und-hintergruende-der-unbezahlbaren-mieten-2 Forderung nach Überführung der GEWOBA in eine Gesellschaft öffentlichen Rechts mit demokratischer Kontrolle durch Mieterräte.

Presseerklärung  "Immer weniger bezahlbarer Wohnraum in Bremen" 14.11.2022 - Hier der LINK dazu.

2. Stand der Auseinandersetzung um den "Russenfriedhof" in Oslebshausen Buten und binnen vom 16.10.2022: https://www.butenunbinnen.de/videos/russenfriedhof-grabungsgelaende-reitbrake-abschlussveranstaltung-konzert-100.html
Gedenken in Bremen: Wo und Wie? https://www.aufstehen-bremen.org/index.php/theme-styles/ag-frieden/1022-abschluss-der-ausgrabungen-auf-dem-russenfriedhof-an-der-reitbrake- - Es gibt an der "Oldenburger Kurve" beim Hauptbahnhof einen hervorragenden alternativen Standort für die Bahnwerkstatt von ALSTOM, für die Bremen übrigens nun 50 Mio. Euro zusteuert. Aber der Senat ordnet sich den ALSTOM Standortentscheidungen an der Reitbrake in Oslebshausen unter. Zur Oldenburger Kurve wird gesagt: die dortigen "untergenutzten Bahnanlagen ...sollen ... langfristig ... einer städtebaulichen Lösung zugeführt werden, die der innenstadtnahen Lage entsprechen.“ Haben sich hier etwa andere profitorientierte Investoren schon ihre Claims gesichert?

3. Die von SPD/Grünen/PdL im Januar 2020 beschlossene Grundsteuererhöhung ab Jan. 2025 wird in wohlhabenderen Stadtteilen die Mieten auch von einkommensärmeren Mietern hochtreiben, was Getrifizierungseffekte haben wird. Die Grundsteuer kann absurderweise einfach auf die Mieter umgelegt werden (Wohnungskonzerne bleiben mal wieder steuerfrei, obwohl doch die Grundsteuerlast vom Vermieter alleine getragen werden müsste. Es gibt eine Bundesratsinitiative von Berlin und Thüringen (nicht von Bremen ?), das zu ändern. Entsprechende Gesetze wurden bisher immer von einflussreichen Lobbygruppen verhindert. https://www.aufstehen-bremen.org/index.php/theme-styles/ag-wohnen/345-der-buergerschaftsbeschluss-vom-30-januar-2020-zur-grundsteuer-wird-die-mieten-ab-2025-massiv-nach-oben-treiben

4. Interessanter Beitrag von Jens Berger in den Nachdenkseiten ("Wer über bezahlbare Energie spricht, darf zum Krieg gegen Russland nicht schweigen": https://www.nachdenkseiten.de/?p=87051) Zur politischen Strategie gegen die massiven Preiserhöhungen für Strom und Gas als Folge der selbst beschlossenen Sanktionen "des Westens" gegen unseren wichtigsten Lieferanten billigen Öls und Gases: die Russische Föderation. Warum überhaupt? Das ist nicht unser Krieg, sondern ein Stellvertreterkrieg der USA/Großbrittanien gegen Russland. Folge der Bundesregierungsbeschlüsse für die Menschen hier: Inflation ca. 10%, Verelendung, Insolvenzen, Betriebsschließungen, Wohnungsverluste, Arbeitslosigkeit..... Habeck und Baerbock, Scholz und Lindner ruinieren unser Wirtschaft. - Lafontaine und Kubicki haben recht: Öffnet Nord Stream 2. Hier der Leserbreif von Walter Ruffler dazu: https://www.aufstehen-bremen.org/index.php/pages/leserbriefe/980-leserbrief-zum-kommentar-von-juergen-hinrichs-ein-gluecksfall-im-weser-kurier-vom-30-07-2022 und https://www.aufstehen-bremen.org/index.php/pages/leserbriefe/975-zum-kommentar-von-anja-maier-die-hand-am-gashahn-im-weser-kurier-am-21-07-2022

 


Veranstaltungsort

Standort:
Ambulante Suchthilfe Bremen
Straße:
Bürgermeister-Smidt-Str. 35
Postleitzahl:
28195
Stadt:
Bremen
Bundesland:
Bremen
Land:
Germany

About us

aufstehen bremen


team@aufstehen-bremen.org