Drucken

AG Wohnen & Stadtentwicklung

Titel:
AG Wohnen & Stadtentwicklung
Wann:
Di, 17. Mai 2022, 19:00 h
Wo:
Ambulante Suchthilfe Bremen - Bremen , Bremen
Kategorie:
Treffen

Beschreibung

Treffen der AG Wohnen & Stadtentwicklung am Dienstag 17. März 2021 um 19:00 Uhr in den Räumen der ASH Bremen, Bürgermeister-Smidt-Str. 35, Sporlederhaus.

Themen:

1. Einmischung in den kommenden Bürgerschaftswahlkampf aufbauend auf dem Beitrag vom Herbst 2021: Soziale Spaltung der Stadt...: https://www.aufstehen-bremen.org/index.php/theme-styles/ag-wohnen/812-soziale-spaltung-in-bremen-und-hintergruende-der-unbezahlbaren-mieten-2

Wie auch auf diese und diese Analyse zum Koalitionsvertrag von 2019. Forderung nach Überführung der GEWOBA in eine Gesellschaft öffentlichen Rechts mit demokratischer Kontrolle durch Mieterräte. Buchempfehlung (Dez. 2021): Andrej Holm, Objekt der Rendite. Zur Wohnungsfrage und was Engels noch nicht wissen konnte. Hab ich grad gelesen und könnte ich kurz zusammenfassen. https://dietzberlin.de/produkt/objekt-der-rendite/

2. Zusammenschuss der 16 Bremer Bürgerintiativen. Ausstellung in der untere Rathaushalle 22.04. bis 23.04.2022 https://www.aufstehen-bremen.org/index.php/theme-styles/ag-wohnen/874-zusammenschluss-von-zwoelf-bremer-buergerinitiativen

3. Stand der Auseinandersetzung um den "Russenfriedhof" in Oslebshausen. Gedenken in Bremen: Wo und Wie? In einer Presseerklärung zieht die Bürgerinitiative Oslebshausen und das Bremer Friedensforum eine völkerrechtliche Klärung in Erwägung. - Es gibt an der "Oldenburger Kurve" beim Hauptbahnhof einen hervorragenden alternativen Standort, aber der Senat meint, die dortigen "untergenutzten Bahnanlagen ...sollen ... langfristig ... einer städtebaulichen Lösung zugeführt werden, die der innenstadtnahen Lage entsprechen.“

4. "Aktionsbündnis Menschenrecht auf Wohnen" feiert 10. Geburtstag - alle Infos zum gemeinsamen Seminar am 21. und 22. Mai in Rothenburg . "Was war alles! An was erinnern wir uns? Was war gut? Was haben wir erreicht? Was haben wir angestoßen? Was hat nicht so geklappt? Und wie geht es weiter für Solidarität mit Wohnungslosen und mit Mieter*innen-Interessen (Mietenstopp! Und vieles Weitere)." https://www.aufstehen-bremen.org/index.php/theme-styles/ag-soziales/606-kinderarmut-altersarmut-und-ueber-7000-bremer-innen-die-ohne-die-tafel-nicht-ueberleben-koennten

5. Mietspiegel in Bremen ab 2024. Welche Mieterhöhungen könnten damit drohen? https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/mietspiegel-mieterhoehung-bremen-100.html

6. Wasser- und Energiesperren in Bremen - was hat das mit der Privatisierung ehemals öffentlicher Versorgungsunternehmen (durch SPD/CDU) zu tun? Sie waren leicht gesunden, aber auf hohem Niveau, nun steigen sie wieder, die Zahl der Wasser- und Energiegesperrten. https://www.weser-kurier.de/bremen/wirtschaft/anstieg-der-energiesperren-in-bremen-auf-4700-faelle-doc7kg15rkgkz99pr4rt5

7. Die von SPD/Grünen/PdL beschlossene Grundsteuererhöhung ab Jan. 2025 wird in wohlhabenderen Stadtteilen die Mieten hochtreiben. Die Grundsteuerlast müsste vom Vermieter alleine getragen werden. Bundesratsinitiative von Berlin. Entsprechende Gesetze werden aber von einflussreichen Lobbygruppen verhindert. https://www.aufstehen-bremen.org/index.php/theme-styles/ag-wohnen/345-der-buergerschaftsbeschluss-vom-30-januar-2020-zur-grundsteuer-wird-die-mieten-ab-2025-massiv-nach-oben-treiben


Veranstaltungsort

Standort:
Ambulante Suchthilfe Bremen
Straße:
Bürgermeister-Smidt-Str. 35
Postleitzahl:
28195
Stadt:
Bremen
Bundesland:
Bremen
Land:
Germany